SKIFAHREN MIT DER RICHTIGEN BRILLE

Beim Skifahren sollte jeder seine Augen durch die richtige Sonnenbrille schützen, denn es kommt nicht nur auf den optimalen UV-Schutz an, sondern auch auf die Form. Nur wenn die Brille dicht am Kopf absch
ließt, kann von oben oder von der Seite kein Licht eindringen. Unabhängig vom Preis haben alle Sonnenbrillen… Mehr lesen…

Beim Skifahren sollte jeder seine Augen durch die richtige Sonnenbrille schützen, denn es kommt nicht nur auf den optimalen UV-Schutz an, sondern auch auf die Form. Nur wenn die Brille dicht am Kopf absch

ließt, kann von oben oder von der Seite kein Licht eindringen. Unabhängig vom Preis haben alle Sonnenbrillen einen UV-Schutz. Das besagt aber nur, dass ein bestimmter UV-Anteil des Lichtes bei einer bestimmten Wellenlänge herausgefiltert wird.Für das Hochgebirge kann das jedoch zu wenig sein.
Je höher man kommt, desto gefährlicher wird in der dünnen Luft die Strahlung. Ab 5000 m Höhe benötigen Bergsteiger zusätzlich noch einen Infrarot-Schutz, weil dieses Licht grauen Star begünstigen oder sogar verursachen kann.Standard-Sonnenbrillen verfügen über eine Abdunkelung zwischen 65 und 85 Prozent und den besagten UV-Filter, besitzen jedoch keinen UV-Blocker und keinen Infrarot-Filter.
Neben diesen optischen Anforderungen ist es wichtig, nach unten ein gutes Sichtfeld zu haben. Schließlich muss die Trittsicherheit im Felsen oder auf Schnee gewährleistet sein. Deshalb empfiehlt es sich, uns zu diesem Thema zu konsultieren und gemeinsam mit uns die Brille sorgfältig auszuwählen – dann lässt sich die Aussicht vom Gipfel noch besser genießen.

Kommentar-Funktion geschloßen